Putin, Wladimir Wladimirowitsch

Russische Föderation *Leningrad 7.10.1952; 2000-08 und seit 2012 Staatspräsident

Studium der Rechtswissenschaften in Leningrad; parteilos; 1975-90 Laufbahn in der Abteilung Auslandsspionage des sowjetischen Geheimdienstes KGB; 1985-90 Stationierung in der DDR; 1990-98 Berater des Petersburger Bürgermeisters Anatoli Sobtschak; 1998-99 Direktor des Inlandgeheimdienstes FSB; 1999 Sicherheitsberater des Präsidenten Boris Jelzin; 1999 Ministerpräsident; 31.12.1999-März 2000 nach dem Rücktritt von Boris Jelzin geschäftsführender Präsident; 2000 Sieger der vorgezogenen Präsidentschaftswahlen; 2001 Gründung der Partei Einiges Russland (ER), 2004-12 ER-Vorsitzender; 2004 Wiederwahl als Präsident; 2008-12 Ministerpräsident; 4.3.2012 Sieger der Präsidentschaftswahlen; seit 7.5.2012 erneut Staatspräsident in der Nachfolge von Dmitri Medwedew (ER)

Quelle: Der neue Fischer Weltalmanach 2019 © Fischer Taschenbuch Verlag in der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main 2018.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln