UNESCO

Gründung
16.11.1945, in Kraft am 4.11.1946

Sitz
Paris (Frankreich)

Aufgaben
Förderung von Bildung, Wissenschaft, Kommunikation, Information und Kultur; Förderung des Dialogs der Kulturen; Grundbildung für alle; Betreuung des Weltkulturerbes

Mitglieder
195 Staaten, 11 assoziierte Mitglieder

Organe
Generalkonferenz aller Mitglieder, tagt alle 2 Jahre; Exekutivrat: 58 Mitglieder, gewählt von den Mitgliedstaaten

Generaldirektorin
Audrey Azoulay (Frankreich), seit 15.11.2017

Personal
rd. 2100 Mitarbeiter aus 160 Ländern, davon rd. 700 vor Ort in weltweit 65 Büros

Haushalt
1,2 Mrd. US-$ (2018-19)

www.unesco.org

Quelle: Der neue Fischer Weltalmanach 2019 © Fischer Taschenbuch Verlag in der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main 2018.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln