Begräbnis

Zu einem islam. B. gehören die Waschung des Leichnams, seine Hüllung in Leichentücher, das Totengebet und die Grablegung auf dem Friedhof. In den Einzelheiten der Rituale weichen die Rechtsschulen voneinander ab. In islam. Ländern wird der Verstorbene im Leichentuch ohne Sarg beigesetzt, was auf den meisten Friedhöfen in Deutschland nicht möglich ist.

Autor/Autorinnen:
Dr. Friederike Stolleis, Berlin

Quelle: Elger, Ralf/Friederike Stolleis (Hg.): Kleines Islam-Lexikon. Geschichte - Alltag - Kultur. München: 6., aktualisierte und erweiterte Auflage 2018.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln