Newroz

(pers. naurūz), das iran. Neujahrsfest, das den Beginn des Frühlings am 21.3. markiert. Auch in der Islam. Republik Iran wird dieses traditionelle Fest von der Bevölkerung gefeiert. In der Türkei – und hin und wieder in Deutschland – sind die kurdischen New­rozfeiern Manifestationen einer eigenständigen kurdischen Kul­tur und werden nicht selten zu polit. Demonstrationen.

Autor/Autorinnen:
Prof. Dr. Anja Pistor-­Hatam, Universität Kiel, Islamwissenschaft

Quelle: Elger, Ralf/Friederike Stolleis (Hg.): Kleines Islam-Lexikon. Geschichte - Alltag - Kultur. München: 6., aktualisierte und erweiterte Auflage 2018.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln