Europäisches Finanzaufsichtssystem

englisch European System of Financial S

ein 2011 gegründetes europäisches Behördensystem zur Sicherstellung eines gemeinschaftlichen Aufsichtshandelns über das europäische Finanzsystem und dessen Stabilität und Widerstandsfähigkeit, geschaffen als Reaktion auf die Finanzmarktkrise und die europäische Schuldenkrise. Das ESFS setzt sich zusammen aus der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (Abkürzung EBA, Sitz: London) als gemeinsamer Bankenaufsicht, der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (Abkürzung ESMA, Sitz: Paris) als gemeinsamer Börsen- und Finanzmarktaufsicht, der Europäischen Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (Abkürzung EIOPA, Sitz: Frankfurt am Main) als gemeinsamer Versicherungsaufsicht. Hinzu kommt der Europäische Ausschuss für Systemrisiken (Abkürzung ESRB), der seinen Sitz bei der Europäischen Zentralbank hat.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln