Annuitätendarlehen

Darlehen, bei dem die Kapitalschuld (Schuldendienst) aus einer gleichbleibenden Rate (Annuität) besteht, die sich aus einem Zinsanteil und aus einem Tilgungsanteil zusammensetzt. Innerhalb des jährlichen unveränderten Leistungsbetrages vergrößert sich infolge der fortschreitenden Tilgung der Ursprungsschuld von Jahr zu Jahr der Anteil des Tilgungsbetrages, während der Zinsanteil immer geringer wird.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln