Bundesobligation

Schuldverschreibung des Bundes mit einer Laufzeit von fünf Jahren. Der Verkauf erfolgt über Kreditinstitute oder die Deutsche Finanzagentur, wobei die jeweiligen Serien der jeweils herrschenden Marktlage (Zinsniveau) angepasst werden. Bundesobligationen gehören zu den festverzinslichen Wertpapieren (siehe dort), sind mündelsicher und zum amtlichen Börsenhandel zugelassen.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln