Bundesverband der Deutschen Industrie


Bundesverband der Deutschen Industrie. Das Logo des BDI

Dachverband der auf Bundesebene zusammengeschlossenen 36 fachlichen Spitzenverbände der Industrie von der Automobil- bis zur Zuckerindustrie, gegründet 1949. Der BDI nimmt v. a. die wirtschaftspolitischen Interessen seiner angeschlossenen Verbände wahr und vertritt diese gegenüber Parlament, Regierung, Parteien oder Gewerkschaften und auf internationaler Ebene z. B. gegenüber der EU. Präsident des BDI ist seit 1. 1. 2013 der Industriemanager Ulrich Grillo (* 1959) .

Anschrift: Haus der Deutschen Wirtschaft, Breite Straße 29, 10178 Berlin; Telefon: 030 20280; Internet: www.bdi.eu.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln