Controlling

abgeleitet aus dem Wort »to control« im Sinne von steuern und regeln; der Controller sammelt Informationen aus allen betrieblichen Bereichen (von Beschaffung bis zur Finanzbuchhaltung, vor allem aber Daten aus dem Rechnungswesen), unterstützt die Erarbeitung der Unternehmensziele, erstellt Planungen, analysiert Abweichungen, informiert regelmäßig die Geschäftsleitung und macht Vorschläge zur Steuerung und Veränderung der Vorgaben.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln