cournotscher Punkt

nach dem französischen Nationalökonomen und Mathematiker Antoine Augustin Cournot (* 1801, † 1877) benannte Kombination von Angebotsmenge und Preis, bei der ein Angebotsmonopolist den größtmöglichen Gewinn erzielt (siehe Monopol).

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln