Dienstleistungsgesellschaft

eine Volkswirtschaft, in der von Wirtschaftsbereichen wie Handel, Verkehr, Telekommunikationsdienstleistung oder Banken und Versicherungen, die insgesamt den Dienstleistungssektor (siehe dort) bilden, der größte Beitrag zur Wertschöpfung (siehe dort) erbracht wird. Deutschland hat sich bedingt durch den Strukturwandel verstärkt von der Industrie- hin zur Dienstleistungsgesellschaft entwickelt.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln