Euro-Gruppe

inoffizielle Zusammenkünfte der für Währungspolitik zuständigen Minister (meist Finanzminister) der Teilnehmerstaaten der Europäischen Währungsunion (EWU) sowie auch Vertreter der Europäischen Kommission und der Europäischen Zentralbank, die dazu dienen, über Probleme zu beraten, die sich besonders aus der Beteiligung an der EWU ergeben. Die Euro-Gruppe soll ein (politisches) Gegengewicht zur Europäischen Zentralbank darstellen.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln