Europarat

internationale Vereinigung europäischer Staaten mit dem Ziel, den wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt der Mitgliedsländer zu fördern. Der Europarat wurde am 5. 5. 1949 von zehn europäischen Staaten gegründet (Sitz: Straßburg). Ihm gehören derzeit 47 Mitgliedsländer an. Der Europarat ist die erste politische Organisation nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem Ziel, Einheit und Zusammenarbeit in Europa zu fördern. Wichtigstes Abkommen ist die 1950 abgeschlossene Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten. Der Europarat ist nicht zu verwechseln mit dem Europäischen Rat (siehe dort).

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln