Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung

am 15. 4. 1991 gegründetes internationales Finanzinstitut zur Unterstützung der Staaten Mittel- und Osteuropas beim Übergang von der Zentralverwaltungswirtschaft zur Marktwirtschaft (Sitz: London). Die Bank hat die Aufgabe, Kredite zur Entwicklung der Privatwirtschaft und des öffentlichen Sektors (besonders der Infrastruktur) zu vergeben, eine Beraterrolle beim Übergang zur Marktwirtschaft zu spielen sowie Umweltprojekte zu unterstützen, darf aber im Unterschied zum Internationalen Währungsfonds den Regierungen keine Auflagen erteilen.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln