Feinsteuerungsoperationen

Mittel im Rahmen der Offenmarktpolitik (siehe dort) der Europäischen Zentralbank (EZB), die zum Ziel haben, unvorhergesehene Liquiditätsschwankungen (Veränderungen in der Versorgung mit flüssigen Mitteln) am Markt auszugleichen. Dazu werden von den Zentralbanken mit einem begrenzten Kreis von Banken Käufe oder Verkäufe von Wertpapieren ausgeführt.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln