Festgelder

Termineinlagen (siehe dort) auf Termingeldkonten, die eine vereinbarte feste Laufzeit von mindestens einem Monat (30 Zinstage) haben und an einem vorher bestimmten Tag zur Auszahlung fällig werden. Festgeld wird als Ultimogeld bezeichnet, wenn es auf Monatsschluss zurückzuzahlen ist. Festgelder gehören mit den Kündigungsgeldern zu den befristeten Einlagen.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln