Handelsüberwachungsstelle

Börsenorgan, das von einer Wertpapierbörse eingerichtet wird. Die Handelsüberwachungsstelle überwacht den täglichen Börsenhandel und die Börsengeschäftsabwicklung. Im Falle von Unregelmäßigkeiten ist sie zur Information der Börsengeschäftsführung und der Börsenaufsichtsbehörde verpflichtet.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln