Intervention

staatlicher Eingriff in den Wirtschaftsablauf, um Marktentwicklungen so zu gestalten, wie es wünschenswert ist. Interventionen der Zentralbanken sind an den Devisenmärkten eine übliche Vorgehensweise, um durch An- und Verkäufe den Wechselkurs ihrer Währungen zu beeinflussen.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln