Investor-Relations

Bezeichnung für die vielfältigen Formen der Pflege der Beziehungen einer AG zu ihren Kapitalgebern, insbesondere ihren Aktionären, um deren Vertrauen und Loyalität zu erhalten und zu festigen. Dazu dienen neben einer aktionärsfreundlichen Dividenden- und Emissionspolitik im Sinne des Shareholder-Value (siehe dort) auch die Gestaltung der jährlichen Geschäftsberichte und die laufende Vermittlung aktueller Informationen über die AG.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln