Indexfonds

ein Investmentfonds, der die Entwicklung eines Börsenindex exakt nachvollzieht. Das Indexzertifikat verbrieft dem Käufer ein Recht auf Zahlung eines Geld- oder Abrechnungsbetrages, dessen Höhe vom Wert des zugrunde liegenden Index (z. B. DAX®, STOXX®) am Fälligkeitstag abhängt. Der Preis eines Anteils beträgt in der Regel einen Bruchteil des Werts des Index. Beispiel: Beträgt der Indexstand 6 500 Punkte und der Indexanteil ein Hundertstel, so entspricht der Kurs des Zertifikats etwa 65 €. Während der Laufzeit (mehrjährig) erfolgen keine Gewinnzahlungen und keine sonstigen Ausschüttungen. Indexfonds werden auch als ETF, Abkürzung für Exchange Traded Fund, bezeichnet.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln