Kurs


Kurs. Im Skontrobuch sammelt der Skontroführer Kauf- und Verkaufsaufträge und ermittelt den Kurs bei dem Angebot und Nachfrage zum Ausgleich gebracht werden.

der Preis, den die Marktteilnehmer in einer gegebenen Situation für die mit einem Wertpapier verbundenen Rechte zu zahlen bereit sind. Er richtet sich an der Börse nach Angebot und Nachfrage. Die Kursfestsetzung (Kursbildung, Preisermittlung) durch die Skontroführer oder auch freien Makler geschieht dabei nach der Maßgabe des größten möglichen Umsatzes. Der Skontroführer stellt also die vorliegenden Kauf- und Verkaufsaufträge einander gegenüber und ermittelt den Kurs, zu dem die größte Stückzahl abgewickelt werden kann. Nach diesem Meistausführungsprinzip werden sowohl die Kassa- oder Einheitskurse als auch die variablen Kurse bei fortlaufender Notierung (siehe dort) festgestellt.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln