Kassakurs

zum einen die Bezeichnung der Kurse am Kassamarkt, zum anderen gleichbedeutend mit dem Einheitskurs für Wertpapiere mit geringem Handelsvolumen außerhalb der fortlaufenden Notierung (siehe dort). Nach einem bestimmten Verfahren werden einmal börsentäglich (meist zur Mitte der Börsensitzung) die Kauf- und Verkaufsaufträge verglichen und hiernach der Kurs (siehe dort) ermittelt.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln