Marktforschung

Ein Unternehmen sammelt Informationen über den Absatzmarkt, dazu gehört die Analyse der Kunden (Kaufkraft, Kaufmotive) und der Händler, die Erforschung der Konkurrenz und ihrer Produkte und auch die Wirkung der eigenen Absatzbemühungen. Ziel kann auch die Erkundung des aktuellen Marktvolumens und des als möglich erachteten Marktvolumens (Marktpotenzial) sein. Wird der Markt über längere Zeit dauernd erforscht, dann spricht man von Marktbeobachtung, wird ein Teilmarkt aufwendig untersucht, dann ist dies eine Marktanalyse. Beschafft sich ein Unternehmen die Informationen durch eigene Untersuchungen, dann liegt Primärforschung vor, greift man auf bereits vorhandenes Datenmaterial zurück, dann spricht man von Sekundärforschung. Marktforschung kann sich auch auf die Beschaffungsmärkte beziehen.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln