Planung


Planung. Hierarchie der Planungsstufen

zielgerichteter und systematischer Vorgang der Informationsgewinnung und -verarbeitung zur Lösung künftiger unternehmerischer Fragen. Planung fordert Unternehmen (besonders das Management) heraus, möglichst viele Informationen über alles zu haben, was künftig für sie bedeutend sein könnte. Je höher der Informationsstand, desto sicherer sind die Plangrößen, über die Entscheidungen gefällt werden müssen.

Die Inhaltsbereiche von Planung sind: 1) Bestimmung des Planungsobjekts mithilfe der Festlegung der Planungsebenen (strategische, taktische, operative Planung) und der Planungsbereiche (Forschung, Beschaffung, Produktion usw.); 2) Bestimmung der Planungsorganisation (z. B. Planungsteams), wobei deren Verhältnis zur jeweiligen betrieblichen Grundorganisation zu klären ist; 3) Bestimmung von Planungsprozess und Planungssystem. Letztlich führt die Planung zu einem unternehmerischen Gesamtplan, der sich aus einer Reihe von Einzelplänen (Beschaffungs-, Produktions-, Absatz-, Finanzierungsplan) zusammensetzt.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln