Preisabsprachen

gesetzeswidrige Vereinbarungen zwischen Unternehmen in Form einheitlicher Preise, z. B. durch Festlegung von Mindestpreisen bei öffentlichen Ausschreibungen oder bei einem Preiskartell (siehe dort), um wirtschaftliche Vorteile zu erzielen.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln