Preisuntergrenze

die Mindesthöhe des Preises, den ein Unternehmen beim Verkauf seiner Güter erzielen muss, um keinen Verlust zu machen. Die langfristige Preisuntergrenze wird durch die Selbstkosten eines Erzeugnisses bestimmt.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln