Produktion


Produktion. Produktion als Bestandteil des betrieblichen Regelkreislaufs

die Hervorbringung von Produkten durch den Einsatz betrieblicher Produktionsfaktoren (siehe dort). Demnach zählt zur Produktion nicht nur die Leistungserstellung im fertigungstechnischen Sinne, sondern auch die Bereitstellung von Dienstleistungen (z. B. Kreditvermittlung, Taxifahrt) und die Erstellung von Informationen (z. B. Forschung und Entwicklung), die als immaterielle Güter in Form von Patenten und Lizenzen ebenso gehandelt werden können wie materielle Güter.

Die Produktion im Industriebetrieb (Fertigung) vollzieht sich in unterschiedlichen Produktionsverfahren, deren konkrete Ausgestaltung vor allem von der Art des Produkts und technischen Erfordernissen bestimmt wird und zu den verschiedenen Formen der industriellen Fertigung (siehe dort) führt.

Jede Produktion setzt eine gedankliche Vorbereitung voraus. Bei dieser Produktionsplanung sind folgende Teilaufgaben zu unterscheiden: 1) die Organisation der Produktion (Wie soll der Aufbau, wie der Ablauf der Fertigung geregelt sein?); 2) die Festlegung des Produktionsprogramms (Welche Produkte oder Produktgruppen? Wie groß soll darin die Zahl der Erzeugnisse sein, d. h. die Programmbreite? Wie viele Varianten innerhalb der Erzeugnisse sollen hergestellt werden, d. h. die Programmtiefe? Welche Teile sollen dazugekauft, welche selbst hergestellt werden, d. h. die Frage nach »Make or buy«?); 3) Bestimmung des Fertigungsverfahrens; 4) Steuerung und Kontrolle des gesamten Fertigungsprozesses.

Die Produktionstheorie als Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaften analysiert besonders die Beziehungen zwischen Faktoreinsatz (Input) und Produktionsergebnis (Output). Ziel ist die Formulierung vonProduktionsfunktionen.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln