Schieds- und Schlichtungsstellen

Die Schieds- und Schlichtungsstellen sollen von Verbrauchern eingeschaltet werden bei Streitigkeiten mit ihren Vertragspartnern, bevor Gerichte bemüht werden. So gibt es z. B. Schieds- oder Schlichtungsstellen des Kfz-Handwerks, im Gebrauchtwagenhandel, für ärztliche und zahnärztliche Leistungen (bei den entsprechenden Ärztekammern), für Telefondienste (bei der Bundesnetzagentur), für Energieversorgungsunternehmen sowie bei Banken und Versicherungen. Diesen Stellen sehr ähnlich sind die von Unternehmen und auch Verbänden bestellten Ombudsmänner als Vertrauenspersonen für Verbraucherbelange, insbesondere für Beschwerden. Eine Zusammenstellung findet sich unter www.schlichtungsportal.de.

Mit dem Inkrafttreten des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes am 1. 4. 2016 wurde mit dem Zentrum Schlichtung e. V. eine zentrale Schlichtungsstelle für Verbraucherfragen geschaffen.

Anschrift: Straßburger Straße 8, 77694 Kehl; Telefon: 07851 7959883; Internet: www.verbraucher-schlichter.de.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln