Schmiergeld

Geldbeträge, die an Mitarbeiter beim Staat oder in Unternehmen gezahlt werden, um unter Ausschaltung des Wettbewerbs an einen Auftrag zu gelangen, der dann häufig überhöht kalkuliert wird; steuerlich grundsätzlich nicht mehr als Betriebsausgabe absetzbar.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln