Sonderangebot

zeitlich befristete Offerte eines Anbieters, besonders die zeitlich befristete Senkung des Angebotspreises (Sonderpreis, bei besonders niedrigem Preis auch Schleuderpreis) für bestimmte Artikel. Sonderangebote sind auf Hersteller- wie auf Handelsebene ein Instrument der Preispolitik. Sonderangebote im Handel müssen sich in den regelmäßigen Geschäftsbetrieb des Einzelhändlers einfügen. Problematisch sind die Lockvogelangebote (siehe dort). Sonstige Sonderveranstaltungen oder Sonderverkäufe sind nur als Schlussverkäufe (siehe dort) oder Räumungsverkäufe (siehe dort) zulässig.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln