soziale Indikatoren

Maßzahlen, mit deren Hilfe die Lebensqualität (siehe dort) in der Bevölkerung aufgezeigt und beurteilt werden soll und die z. B. für Umwelt (z. B. Energieverbrauch pro Kopf), Gesundheit (z. B. Versorgung mit Ärzten, Säuglingssterblichkeit), Bildung (z. B. Analphabetenquote) oder Arbeitsbedingungen aufgestellt wurden. Soziale Indikatoren sollen das Pro-Kopf-Einkommen als Ausdruck des materiellen Wohlstandes ergänzen. Von internationalen Organisationen wird versucht, soziale Indikatoren und materiellen Wohlstand in einer Kenngröße für die Lebensqualität zusammenzufassen und einen Index für die menschliche Entwicklung zu berechnen.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln