Sparformen


Sparformen. Sparmotive und Anlageformen

Formen des Geldsparens sind hauptsächlich das Sparbuch-Sparen, das Bausparen, die Lebensversicherung (als Kapital- oder Rentenversicherung), der Kauf von festverzinslichen Wertpapieren und Sparbriefen. Sparen ermöglicht Vorsorge für das Alter, für die Ausbildung der Kinder und für unvorhergesehene Notfälle. Aber auch für die Ansammlung größerer Anschaffungen sowie für Reisen und Urlaub dient das Sparen.

Der Sparplan ist ein Sparvertrag mit einmaliger oder laufender Einzahlung (Ratensparen) und eine Kombination verschiedener Sparformen, z. B. Konten- und Investmentsparen. Sparpläne können auf die individuellen Wünsche und Sparziele des Kunden hinsichtlich Laufzeit, Rendite, Sicherheit, Verfügbarkeit, Anlageschwerpunkt abgestimmt werden. Erträge werden meist wieder angelegt.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln