Tagesgeld

Kapitalanlage, bei der ein Betrag auf unbestimmte Zeit und mit täglicher Fälligkeit und Verfügbarkeit angelegt wird. Das Tagesgeldkonto ist daher eine Form des Girokontos mit Guthabenverzinsung. Die Zinsen hängen von der Höhe der Geldeinlage und dem allgemeinen Zinsniveau auf dem Geldmarkt ab.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln