Volkswirtschaft

die Gesamtheit des wirtschaftlichen Zusammenwirkens privater Haushalte, Unternehmen und staatlicher Einrichtungen innerhalb eines bestimmten Wirtschaftsraums (Staatsgebiet) mit einer einheitlichen Währung. Die typische Ausprägung erhält eine Volkswirtschaft durch die jeweiligen gesellschaftlichen Verhältnisse, das Rechtssystem, die Wirtschaftsordnung, die jeweilige Wirtschaftspolitik des Staates und die natürlichen Standortbedingungen wie Klima, Rohstoffvorräte oder geografische Lage.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln