Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss

beratendes Gremium der Europäischen Union, das zur Vertretung der Interessen der verschiedenen Gruppen des wirtschaftlichen und sozialen Lebens eingesetzt wurde. Die 350 Mitglieder des EWSA sind in drei Gruppen organisiert: Arbeitnehmer, Arbeitgeber und verschiedene Interessengruppen (z. B. freie Berufe, Landwirtschaft, Genossenschaften, Handelskammern und Verbraucherverbände). Der EWSA kann bzw. muss in bestimmten Fällen vom Rat der EU und von der Europäischen Kommission gehört werden und hat zudem das Recht, eigene Stellungnahmen abzugeben.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln