Bundesrepublik Deutschland

Bundesrepublik Deutschland ist der offizielle Name für den Staat Deutschland.

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein
ein Bundestaat, ein demokratischer Staat,
ein Rechtsstaat, ein Sozialstaat und eine Republik.

Die Bundesrepublik Deutschland besteht heute aus 16 Bundesländern: Die Bundesrepublik Deutschland wurde am 24.Mai 1949 gegründet.

Von 1939 bis 1945 war Krieg
in Deutschland und der Welt:
Der zweite Weltkrieg.
Deutschland hat den Krieg begonnen.
Die USA, Großbritannien, Frankreich und die Sowjetunion
haben den Krieg gewonnen.
Darum wurden sie auch Siegermächte genannt.

Nach 1945 haben die Siegermächte Deutschland
in vier Besatzungszonen aufgeteilt.
Jede Siegermacht hat eine Zone kontrolliert.

Die USA, Frankreich und Großbritannien
haben ihre Zonen zu einem Staat vereint.
Dieser Staat hieß "Bundesrepublik Deutschland".

Von 1945 bis 1990 war Deutschland geteilt.
Die "Bundesrepublik Deutschland" war einer von zwei deutschen Staaten.
Der andere Staat hieß "Deutsche Demokratische Republik".
Ein kürzerer Name ist "DDR".
Seit 1990 ist Deutschland wieder vereint.
Die Zeit der "Deutschen Teilung" war jetzt überwunden.

Ganz Deutschland heißt jetzt "Bundesrepublik Deutschland".

Bis 1990 war Bonn die Hauptstadt der Bundesrepublik.
Seit 1991 ist Berlin die Hauptstadt der Bundesrepublik.

(© cleevesmedia)






PDF-Icon Artikel als PDF zum Download

Zurück zur Startseite: einfach POLITIK. Lexikon in einfacher Sprache

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln