Demonstration

(© bpb)

Eine Demonstration ist eine Versammlung,
auf der eine Gruppe von Menschen
ihre Meinung öffentlich äußert.


Alle Bürgerinnen und Bürger Deutschlands
dürfen sich versammeln und demonstrieren.
Das ist ein Grundrecht.

Vom Staat wird manchmal vorgeschrieben,
was die Menschen bei der Demonstration beachten müssen.
Zum Beispiel sagt die Polizei,
wo genau die Menschen demonstrieren dürfen.
Sie will damit zum Beispiel verhindern,
dass es Gewalt gibt.
Wenn das nicht beachten wird,
kann die Demonstration verboten werden.

Demonstrationen sind in einer Demokratie wichtig:
Es gibt verschiedene Meinungen im Volk.
Manche Meinungen werden von der Mehrheit vertreten.
Andere Meinungen werden von der Minderheit vertreten.

In einer Demokratie dürfen auch die Menschen ihre Meinung äußern,
die nicht zu einer Mehrheit gehören.
Zum Beispiel auf einer Demonstration.
Dadurch wird ihre Meinung bekannt.
Andere Menschen lernen die Meinung dann kennen.
Sie können der gleichen Meinung werden.
Vielleicht wird die Meinung dann irgendwann zu einer Mehrheit im Volk.



PDF-Icon Artikel als PDF zum Download

Zurück zur Startseite: einfach POLITIK. Lexikon in einfacher Sprache

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln