Sichere Herkunftsstaaten

Staaten in denen Menschen sicher sind vor politischer Verfolgung.

In bestimmten Staaten brauchen die Menschen keine Angst
vor politischer Verfolgung zu haben.
Zum Beispiel in den Staaten der Europäischen Union.
Diese Staaten heißen in einem Gesetz "Sichere Herkunftsstaaten".

Asylanträge von Flüchtlingen aus sicheren Herkunftsstaaten
werden schneller bearbeitet und meistens abgelehnt.

Manche Politiker sagen deshalb,
dass noch mehr Staaten sichere Herkunftsstaaten werden sollen.
Dann können Asylanträge schneller abgelehnt werden.

Andere Politiker meinen:
Auch in manchen sicheren Herkunftsstaaten kann es Verfolgung geben.
Deshalb sollen nicht noch mehr Staaten sichere Herkunftsstaaten werden.
Ein Antrag von Menschen aus sicheren Herkunftsstaaten
darf nicht zu schnell abgelehnt werden.
Der Antrag muss genau geprüft werden.

PDF-Icon Artikel als PDF zum Download

Zurück zur Startseite: einfach POLITIK. Lexikon in einfacher Sprache

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln