Netzwerk

N. ist ein politisch-soziologischer Begriff, der darauf verweist, dass es neben den freien, offenen (i. d. R. anonymen) Marktbeziehungen und der hierarchischen Über- und Unterordnung (z. B. in klassischen Verwaltungen, im Militär) eine dritte Gruppe von Beziehungen gibt: Personen oder Organisationen unterhalten oder suchen Beziehungen zu anderen Personen oder Organisationen mit dem Ziel der Kooperation, Unterstützung, des Informationsaustausches etc. N. bezeichnen daher ein Geflecht (sozialer, ökonomischer, politischer) Beziehungen, das auf Dauerhaftigkeit, Freiwilligkeit und Gegenseitigkeit beruht.

Siehe auch:
Verwaltung
Militär
Kooperation
Interessengruppen/Interessenverbände

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln