Deutschland in Daten



Sozialpolitik

2010 hatte die Europäische Kommission ein Jahr gegen Armut und Soziale Ausgrenzung ausgerufen. In Deutschland wurden soziale Projekte und Initiativen mit rund 1,4 Millionen Euro gefördert. (© picture-alliance/dpa)


Marcel Boldorf



Staatliche Sozialpolitik ist der wichtigste Mechanismus zur Umverteilung gesellschaftlichen Wohlstandes. In ihren Anfängen war sie in den meisten Bereichen als finanziell sich selbst tragendes System konzipiert, wurde aber im 20. Jahrhundert zunehmend durch erhebliche Staatszuschüsse geprägt. Auch weiteten sich die sozialpolitischen Felder immer mehr aus, und die Zahl der Leistungsberechtigten nahm zu.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln