30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren

Deutschland in Daten



Landwirtschaft

Mähdrescher statt Handarbeit: Der technische Fortschritt hat die Landwirtschaft in den vergangenen zwei Jahrhunderten grundlegend verändert. (© picture alliance / Photoshot)


Michael Kopsidis



Der Durchbruch zu einem von Produktivitätssteigerungen getragenen modernen Wachstum erfolgte in der deutschen Landwirtschaft während der Industrialisierung. Entscheidend waren hierbei nicht wissenschaftsbasierte industrielle Inputs, die erst nach dem Zweiten Weltkrieg das Agrarwachstum trugen, sondern der durch die boomende Lebensmittelnachfrage urban-industrieller Schichten ausgelöste Übergang zu intensiven Betriebssystemen, die nach heutigen Begriffen unter die ökologische Landwirtschaft fallen.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln