Deutschland in Daten



Arbeit, Einkommen und Lebensstandard

Ein Kunde mit vollen Einkaufstüten. (© picture-alliance/dpa)


Toni Pierenkemper



In modernen Marktgesellschaften bedürfen die Menschen zur Sicherung ihrer Lebensgrundlage regelmäßiger Einkommen. Diese erzielen sie in der Regel durch Erwerbstätigkeiten verschiedenster Art, in ihrer Mehrzahl durch Lohnarbeit. Ihr Lebensstandard hängt von Art und Umfang der Güter und Dienste ab, die sie mit ihrem Einkommen erwerben können.

Die Höhe der Einkommen bestimmt in marktwirtschaftlich organisierten Ländern die Lebensbedingungen der einzelnen Bevölkerungsteile. Um derartige Einkommen zu erzielen, müssen die Menschen arbeiten, und daher bieten der Grad der Ausschöpfung des Arbeitspotenzials der Bevölkerung und deren Produktivität einen wesentlichen Rahmen für den jeweiligen "Wohlstand der Nation".

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln