Deutschland in Daten



Zahlungsbilanz

Das Schengen-Abkommen (Öffnung innereuropäischer Grenzen) soll die Zahlungsbilanzen der europäischen Länder verbessern. (© picture-alliance)


Nikolaus Wolf



Die Zahlungsbilanz spiegelt Deutschlands wirtschaftliche Verflechtung mit der Welt wider. Sie zeigt die zunehmende Wettbewerbsfähigkeit und zugleich die wachsende Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft vom Ausland während der letzten 130 Jahre. Die Ausbeutung Europas durch Nazi-Deutschland wird ebenso sichtbar wie deutsche Entwicklungshilfe nach 1945 und die enorme Internationalisierung der deutschen Wirtschaft während der letzten Jahrzehnte.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln