zurück 
4.11.2019

Übersicht: Forschungsprojekte

Themenfelder Islamismus und phänomenübergreifende Betrachtung von Extremismus
In den vergangenen Jahren hat die Anzahl an Forschungsprojekten zu den Themen Salafismus und Islamismus, sowie phänomenübergreifende Betrachtungen von Extremismus und Radikalisierung stark zugenommen. Zahlreiche Universitäten, Institute und Forschungsverbünde befassen sich mit dem Themenfeld. Dieser Beitrag bietet eine strukturierte Übersicht zu in Deutschland seit 2015 durchgeführten sowie aktuell laufenden Forschungsprojekten zu den Themenbereichen Salafismus/Islamismus, Extremismus (vor allem mit Blick auf phänomenübergreifende Aspekte) und Radikalisierung – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Die Übersicht sowie Details zu den jeweiligen Projekten als PDF-Icon PDF zum Download.

pressfoto / Freepik)


Insgesamt sind 27 Forschungsprojekte aufgeführt, unterteilt in zwei Kategorien. Mit dem Phänomenbereich Salafismus/Islamismus befassen sich 15 Forschungsprojekte, und 12 der aufgeführten Projekte untersuchen Extremismus phänomenübergreifend. Die Themenfelder Radikalisierung und Prävention werden in beiden Kategorien in mehreren Forschungsprojekten untersucht.

Die Universität Bielefeld mit dem Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung führt(e) insgesamt acht der aufgeführten Forschungsvorhaben durch oder ist daran beteiligt, auch die Universitäten Osnabrück und Frankfurt am Main sind an mehreren Forschungsprojekten beteiligt.

Die Übersicht sowie Details zu den jeweiligen Projekten als PDF-Icon PDF zum Download.

Die Forschung zu Salafismus/Islamismus, Extremismus und Radikalisierung ist ein dynamischer Bereich mit vielen aktuellen Entwicklungen. Die Redaktion freut sich daher über Ihre Hinweise auf Forschungsprojekte, die in diesem Beitrag bislang nicht berücksichtigt wurden.

Schreiben Sie uns gerne eine E Mail an: radikalisierungspraevention@redaktion-kauer.de.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln