Dossier

Rechtsextremismus



Verschwörungstheorien

"Es gibt eine jüdische Weltverschwörung". "Den Holocaust hat es nie gegeben". "Der 11. September 2001 wurde von der US-Regierung inszeniert". Und "der NSU ist nur eine Erfindung der Geheimdienste". Verschwörungstheorien haben Konjunktur, sind aber kein genuin rechtsextremes Phänomen. Bei Rechtsextremen funktionieren sie aber sehr gut. Als Teil ihrer Ideologie befördern sie ein einfaches Weltbild, das die Einteilung der Welt in Gut und Böse erleichtert.

Rechte Verschwörungstheorien? Johannes Baldauf, zum Zeitpunkt des Interviews bei der Amadeu Antonio-Stiftungm, mittlerweile bei der Online Civil Courage Initiative (OCCI) tätig, beantwortet im Dossier Rechtsextremismus Fragen rund um das Thema und klärt über die Gefahren auf. (© Bundeszentrale für politische Bildung/bpb)

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln