Dossier

Parteien in Deutschland

DIE LINKE

DIE LINKE

Die Partei DIE LINKE ist aus der Partei des Demokratischen Sozialismus (PDS) und der Partei Arbeit & soziale Gerechtigkeit - Die Wahlalternative (WASG) hervorgegangen. Erstere hatte sich nach dem Systemumbruch 1989/90 als Nachfolgerin der SED in der früheren DDR gebildet. Da ihr durch die Konkurrenz der nach Ostdeutschland ausgedehnten SPD die Option einer Entwicklung hin zu einer sozialdemokratischen Partei versperrt blieb, konnte die PDS in den neuen Ländern als quasi-kommunistische Partei weiter bestehen und auf der Bundesebene die Rolle einer systemoppositionellen (kapitalismuskritischen) Alternative zu den vorhandenen Parteien einnehmen.

Mitgliederentwicklung der kleineren Parteien.Mitgliederverteilung der Linken nach Bundesländern.Rekrutierungsfähigkeit der Parteien nach Bundesländern von den Linken.Soziale Zusammensetzung der Mitgliedschaft der Partei DIE LINKE.Einnahmen der Linken.Ausgaben der Linken.Staatliche Parteienfinanzierung I.Wahlkampfausgaben der Parteien.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln