2Zehn Stigmavokabeln

Zurück zum Artikel
5 von 6
In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 steht in der Berliner IFasanenstraße die Synagoge der Jüdischen Gemeinde Charlottenburg in Flammen. Mehr als die Hälfte aller Synagogen oder Gebetshäuser in Deutschland und Österreich werden in dieser Nacht zerstört, mehr als 1.300 Menschen ermordet. Foto: AP
In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 steht in der Berliner Fasanenstraße die Synagoge der Jüdischen Gemeinde Charlottenburg in Flammen. Mehr als die Hälfte aller Synagogen oder Gebetshäuser in Deutschland und Österreich werden in dieser Nacht zerstört, mehr als 1.300 Menschen ermordet. (© AP)