26. Februar: Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung

Zurück zum Artikel
2 von 2
Karte zeigt Vorkommen weiblicher Genitalverstümmelung in Afrika und auf dem arabischen Halbmond.
Karte zeigt Vorkommen weiblicher Genitalverstümmelung in Afrika und auf dem arabischen Halbmond. Genitalverstümmelung wird traditionell auch in einigen Ländern Asiens durchgeführt. Betroffene Frauen leben weltweit. (© Public Domain, UNICEF: www.commons.wikimedia.org/wiki/File%3AFGM_prevalence_UNICEF_2015_de.svg, 2016.)