zurück 
1.3.2012

Regierungskommission

2010: Der Koalitionsvertrag von CDU, CSU und FDP sieht die Einsetzung einer Regierungskommission vor, die Näheres zur Gesundheitsreform beschließen soll.

In der Kommission sind acht Ministerien vertreten: Aus den Regierungsfraktionen werden je zwei Expertinnen und Experten als Gäste in die Kommission entsandt. Das sind: Vertreterinnen und Vertreter der Länder sind nicht in der Kommission vertreten, sondern werden lediglich fallweise hinzugezogen. Auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie andere Expertinnen und Experten gehören nicht der Kommission an, werden aber zu Einzelthemen angehört.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln