zurück 
14.6.2012

Glossar

Das Glossar erklärt die zentralen Begriffen des Dossiers - von A wie Anti-Terror-Gesetz bis Z wie Zoll.

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Polizeiliche Kriminalstatistik

Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) ist eine jährliche Veröffentlichung des BKA, die auf Grundlage des BKA-Gesetzes (BKAG §2) erfolgt. In der PKS werden alle den Polizeibehörden bekannten/angezeigten Tatbestände, die strafrechtlich relevant sind, erfasst, und schlüsselt diese hinsichtlich der Art der Delikte, des Aufklärungsstands, der Tatverdächtigen, der Opfer und der räumlichen Verteilung auf. Das Dunkelfeld, also die nicht angezeigten Straftatbestände, lässt sich durch die PKS nicht erfassen. Die jährliche Veröffentlichung der PKS macht die Entwicklung von Kriminalität über einen längeren Zeitraum deutlich.



Tobias John

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln